Integrationshilfe Gilching


Direkt zum Seiteninhalt

Integrationshife Gilching - Geschichte

Unser Verein

Geschichte des Vereins und Entwicklung der Betreuungsarbeit


1989 Beginn der außerschulischen Förderung von ausländischen Kindern durch Dorothea Leonhard, die nach Gilching gezogene Mitarbeiterin des Gautinger Vereins „Arbeitskreis Ausländerkinder“. Die Betreuung von drei Schulkindern findet an drei Nachmittagen pro Woche in den Privaträumen von Frau Leonhard statt.

1991 Zwei Jahre später werden bereits 14 Kinder betreut. Zu den inzwischen sieben ehrenamtlichen MitarbeiterInnen kommt eine pädagogische Fachkraft auf Honorarbasis. Die Betreuung findet nun in einem Raum der Grundschule sowie im evangelischen Gemeindezentrum statt.

1993 Im Juli 1993 wird mit 12 Gründungsmitgliedern der neue Gilchinger Verein „Integrationshilfe für ausländische Kinder und Jugendliche e.V.“ gegründet. 1. Vorsitzender wird Pfarrer Gottfried Söllner, 2. Vorsitzende wird Dorothea Leonhard, der Gründerin der Initiative.

1997 Eine der Honorarstellen kann durch die Hilfe der Gemeinde Gilching in eine Halbtagsstelle umgewandelt werden. Es wird nun an vier Nachmittagen pro Woche gearbeitet. Die Mitgliederzahl ist inzwischen auf 42 angestiegen.

1998 Bei der Mitgliederversammlung am 30.9.98 legt Pfarrer Soellner den Vorsitz nieder. Zu seinem Nachfolger als 1. Vorsitzender wird Diakon Heiner Bullinger gewählt.

2000 Die Mitgliederzahl ist auf 60 angestiegen. Bei der Mitgliederversammlung am 19.7.2000 legt Dorothea Leonhard den 2. Vorsitz nieder. Als neue 2.Vorsitzende wird Ingrid Kelm gewählt.

2001 Die Gemeinde übernimmt eine weitere Honorarkraft. Es kommen 61 Schulkinder zur Hausaufgabenhilfe, 28 Kinder werden in Kindergärten betreut. Die Mitarbeiterzahl beläuft sich auf fünf bezahlte Kräfte und 26 ehrenamtliche BetreuerInnen.

2002 Die Anzahl der zu betreuenden Kinder pendelt sich bei 57 ein. In drei Kindergärten werden 28 Kinder betreut. Bei der Mitgliederversammlung am 10.10.2002 wird Dieter Ebbinghaus zum 1. Vorsitzenden gewählt.

2005 Heiner Bullinger, 1. Vorsitzender von 1998 – 2002, verstarb plötzlich. Nach 14 Jahren endet die Betreuung in den Räumen der Grundschule. Sie findet ab Herbst 2005 in der Hauptschule am Rathaus statt.

2006 Bei der Mitgliederversammlung am 25.10.2006 legt Ingrid Kelm ihr Amt als 2. Vorsitzende und Klaus Trübsbach sein Amt als Geschäftsführer nieder. Als neue 2. Vorsitzende wird Elke Dietrich gewählt, Hildegard Wihan erklärt sich bereit, übergangsweise ein Jahr lang als Geschäftsführerin zur Verfügung zu stehen.

2007 Da das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales das ehrenamtliche Engagement der Bürger fördern will, erhält unser Verein aufgrund der hohen Anzahl ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen eine bessere finanzielle Förderung.

2008 Hildegard Wihan gibt ihr Amt als Geschäftsführerin aus persönlichen Gründen ab. Bei der Mitgliederversammlung wird Dr. Michael Haas zum neuen Geschäftsführer gewählt.

2009 Am 27. Juni 2009 feiert die Integrationshilfe ihr 20jähriges Jubiläum in der James-Krüss-Grundschule. Aufgrund der großen Betreuungsnachfrage wird im Oktober eine weitere Gruppe für Grundschulkinder eröffnet.

2010 Nermin Kroll übernimmt im Februar 2010 die Leitung der neuen Gruppe 4, die Gemeinde Gilching die Finanzierung ihrer Stelle.

2011 Die Anzahl der Ehrenamtlichen ist auf 48 gestiegen, in diesem Schuljahr werden 52 Schulkinder und 22 Kindergartenkinder betreut. Im September geht Ursula Yusuf nach 17 Jahren engagierter Mitarbeit in den Ruhestand. Elke Dietrich arbeitet jetzt als Halbtagskraft, Christine Fackler-Sobetzko übernimmt am 1.10.2011 als Honorarkraft die Sprachförderung in den Kindergärten.

2013 Aufgrund der vielen alternativen Ganztagsbetreuungsangebote wie z. B. Hort, Mittagsbetreuung, Hausaufgabenbetreuung der Mittelschule, die in der jüngsten Vergangenheit entstanden sind, gehen unsere Anmeldezahlen zurück. In diesem Schuljahr haben wir 40 Schulkinder betreut.

2014 Inge Lüscher und Nermin Kroll verabschieden sich nach langjähriger Mitarbeit. Ulrike Hutter übernimmt die Leitung der Bubengruppe. Aus finanziellen Gründen reduzieren wir unser Betreuungsangebot von vier auf drei Gruppen. Dorothea Leonhard, die Initiatorin unseres Vereins, beendet nach 25 Jahren ihre ehrenamtliche Mitarbeit und wird zum Ehrenmitglied ernannt.


2015 Vermehrt kommen Kinder aus anderen EU-Ländern ohne Sprachkenntnisse nach Deutschland. Die Vermittlung der deutschen Sprache steht für uns wieder stärker im Fokus.




Weiter zu: Unsere Satzung

Home | Unser Ziel | Was wir tun | Was Sie tun können | Aktuelles | Jahresrückblick | Statistik | Unser Verein | Kontakt | Impressum | Sitemap


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü